Vorspeisen&&Snacks
Kalte Schafe im Schlauchboot(Schafskäsecreme im Paprikamantel)

für ca. 12 Personen

Zutaten:


* 3 rote Paprikaschoten
* 750g Schafskäse
* 60g Schalotten
* 250g Quark (20%)
* ½ Bund Thymian
* 2 Essl. Öl
* 20g Butter oder Margarine
* gemahlener Pfeffer
* 1 Bund Basilikum
* 100g kleine schwarze Oliven




Zubereitung:

Paprikaschoten abspülen, halbieren und saubermachen. Paprikahälften längs halbieren und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen.
Unter dem vorgeheizten Grill oder im auf höchster Stufe vorgeheizten Backofen so lange rösten, bis die Paprikahaut schwarze Blasen wirft.

Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und die Haut abziehen. Schoten über Nacht in einem rostfreien Sieb abtropfen lassen. Mit Küchenkrepp trocken tupfen. Eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Springform (26cm Durchmesser) mit den Paprikastücken auslegen.

Die Schalotten abziehen und fein würfeln. Zusammen mit den abgezupften Thymianblättchen im zerlassenen Fett glasig dünsten und etwas abkühlen lassen. Basilikumblätter in Streifen schneiden. Zerbröckelten Schafkäse mit dem Pürierstab kleinmixen. Schalotten-Thymian-Mischen, Quark, Basilikum und Öl dazugeben und unterrühren. Mit Pfeffer abschmecken. Die Crème auf die Paprikastücke geben und gleichmäßig in der Form verstreichen.

Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Auf eine Platte stürzen und die Folie entfernen. Die schwarzen Oliven kommen in die Mitte der Käsecreme.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kleine Wollknubbel im roten Meer(Rote Paprikasuppe mit Schafskäse)

für ca. 4 Personen

Zutaten:


* 1,5 kg rote Paprikaschoten
* Pfeffer
* 2 Stangen Staudensellerie
* Zucker
* 400g Kartoffeln
* 1,5 l Gemüsebrühe
* 1 Gemüsezwiebel
* ½ Bund Thymian
* 1 Knoblauchzehe
* 50g Rucola
* 1 Tl. Öl
* 200g Schafskäse
* Salz
* 50g schwarze Oliven in Scheibchen




Zubereitung:

Paprika, Sellerie und Kartoffeln putzen, waschen und würfeln.
Zwiebel und Knoblauch abziehen, würfeln und im heißen Öl andünsten.
Gewürfeltes Gemüse dazugeben und ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
Brühe zugießen, ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Thymian und Rucola waschen, trockentupfen und hacken. Schafskäse würfeln, Oliven grob hacken und alles mischen. Suppe pürieren, abschmecken und schließlich mit der Käse-Kräuter-Mischung servieren.
Määäähchtig gut!
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Salate
Lammlaub für kalte Tage

Blattsalate mit lauwarmen Äpfeln und Nüssen
für ca. 4 Personen

Zutaten:


* 150 gemischte Blattsalate
* 2 Äpfel
* 2 Essl. Essig
* Zitronensaft
* 4 Essl. Öl
* 2 Essl. Butter
* 1 Msp. Senf
* 2 Knoblauchzehen
* Salz
* 50g Walnusshälften
* schwarzer Pfeffer




Zubereitung:

Den Salat waschen und abtropfen lassen, größere Blätter zerzupfen. In einer großen Schüssel den Essig, das Öl, Senf, Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen zu einer cremigen Marinade verrühren. Den Knoblauch schälen und dazuquetschen.

Die Äpfel waschen, achteln, vom Kernhaus befreien und mit Zitronensaft beträufeln. In heißer Butter 3 Minuten dünsten. Die Blattsalate mit den Walnüssen und der Marinade auf 4 Tellern anrichten. Die lauwarmen Äpfelscheiben darauf verteilen und mit Baguette servieren.

Tip:

Mit den Äpfeln könnt ihr kleingewürfelte Salami oder Speck anbraten, dann schmeckt’s ein bisschen deftig.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Grüne Lämmer im Schnee

Salat mit Erbsen und Schafskäse
für ca. 4 Personen

Zutaten:


* 300g frisch ausgepulte Erbsen
* frisch gemahlener Pfeffer
* Salz
* 3 Essl. Kürbiskernöl
* 2 Bund glatte Petersilie
* 5 Essl. Sonnenblumenkerne
* 4-5 Essl. Zitronensaft
* 100g Schafskäse




Zubereitung:

Erbsen in kochendes Salzwasser geben und 2-3 Minuten garen. In ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Petersilie waschen, trocken tupfen und Blättchen von den Stielen zupfen. Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Öl verrühren. Petersilie und Erbsen mit der Salatsoße mischen.
Schafskäse grob raffeln und über den Salat streuen
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hauptspeisen
Dünnes Schaf im Linsenbett

(Carpaccio vom Lamm mit Linsensalat)
für ca. 4 Personen

Zutaten:


* 250g Lammfilet
* 1 Fleischtomate
* viel Haushaltsfolie
* 2 Eßl. Rotweinessig
* 150g rote Linsen
* 1 Eßl. Walnussöl
* Salz
* 3 Eßl. Distelöl
* 2 Eßl. Aceto balsamico
* 50g Feldsalat
* weißer frischgemahlener Pfeffer
* 2 Teel. Sesamsamen
* 2 Schalotten
* 50g Parmesan am Stück
* 1 Knoblauchzehe




Zubereitung:

Das Lammfleisch kurz unter fließend kaltem Wasser waschen, wenn nötig, von Fett und Sehnen befreien und fest in Haushaltsfolie gewickelt für etwa 1 Stunde ins Gefrierfach legen. Inzwischen die Linsen waschen, in leicht gesalzenem Wasser aufkochen und etwa 5 Minuten blubbern lassen.

Dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Das Lammfilet aus dem Gefrierfach nehmen und mit einem sehr scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Filetscheiben zwischen zwei Blättern Haushalsfolie so dünn wie möglich ausstreichen und wie Blütenblätter auf vier Teller dekorieren. Die Filetscheiben mit dem Balsamessig einpinseln, leicht mit Salz bestreuen und reichlich Pfeffer darübermahlen.

Die Teller mit Haushaltsfolie überziehen, in den Kühlschrank stellen und einige Zeit ziehen lassen. Die Schalotten schälen, in hauchdünne Ringe schneiden und unter die Linsen mischen.

Den Knoblauch schälen, zerdrücken und ebenfalls zu den Linsen geben. Die Fleischtomate über Kreuz einritzen, kurz mit kochendem Wasser übergießen und enthäuten. Dann vierteln, entkernen und vom Stängelansatz befreien. Das Fruchtfleisch würfeln und zu den Linsen geben. Aus dem Rotweinessig, beiden Ölsorten, Salz und Pfeffer eine Sauce rühren und mit den Linsen mischen. Den Feldsalat verlesen, gründlich waschen, die Wurzelansätze entfernen und den Salat nochmals waschen. Anschließend abtropfen lassen und in der Mitte der Carpaccios anrichten.

Die Sesamsamen in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten. Den Linsensalat auf den Feldsalat häufen und mit den Sesamsamen bestreuen. Den Parmesan mit einem Käsehobel direkt vom Stück in hauchdünnen Scheiben sowohl über das Fleisch als auch über die Linsen hobeln.
Fertig zum Verspeisen
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Lammburger

für ca. 6 Personen

Zutaten:


* 1 kg Lammhackfleisch
* 1 Essl. Worcestershire Sauce
* 1 Teel. Paniermehl Semmelbrösel
* 1 Teel. Basilikum
* 2 Eier
* 1 Teel. Paprika
* 1 Teel. Salz
* 6 Hamburgerbrötchen
* ½ Teel. Pfeffer
* zum Garnieren Salatblätter,Käse,Gurken,Tomaten,Saucen




Zubereitung:

In einer großen Schüssel das Hackfleisch, das Paniermehl, die Eier und die Gewürze vermischen.
6 kleine Klopse formen und in einer Pfanne in etwas Öl braun brutzeln.
Ganz nach Geschmack darf dann jeder Mitesser seinen eigenen Burger kreieren und verputzen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Deserts

Süße Schäfchenwolken

Quark-Sahnecreme mit Obst


für ca. 6 Personen

Zutaten:


* 2 gestr. Teel. gemahlene weiße Gelatine
* abgeriebene Schale einer Zitrone
* 4 Essl. kaltes Wasser
* Saft von einer Zitrone
* 250g Speisequark
* 1/8 l Sahne
* 1/8 l Milch
* 1 Päckch. Vanillin-Zucker
* 100g Zucker
* ca. 500g Obst




Zubereitung:

Die Gelatine mit dem Wasser anrühren und 10 Minuten zum Quellen stehen lassen.
Danach unter Rühren erwärmen bis sie aufgelöst ist.
Nach und nach den Speisequark, die Milch, den Zucker, die abgeriebene Zitronenschale und den Zitronensaft verrühren. Zunächst erst 3 Esslöffel davon mit der Gelatine vermischen. Dann kann alles unter die übrige Mischung geschlagen werden.
Jetzt die Sahne steif schlagen, mit dem Vanillin-Zucker süßen und unter die Quarkmasse heben.
Die Crème in eine Glasschale füllen und so lange kalt stellen, bis die Masse fest ist.
Das Obst in kleine Würfel schneiden und etwas mit Zucker süßen.
Die festgewordene Masse über das leicht gezuckerte Obst geben. Schmeckt leicht und lecker – wie eine Wölfchenwolke eben!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Johannis Bär und die sieben Schafe


Joghurt-Bällchen mit Johannisbeergrütze

für ca. 5 Personen

Zutaten:


* 500g Vollmilch-Joghurt
* 700ml Johannisbeersaft
* 150g Crème fraîche
* 1 Päckchen Mandel
* 2 Essl. Puderzucker
* Puddingpulver
* 1 Essl. Zucker
* 250g rote Johannisbeeren
* 2-3 Essl. Ahornsirup
* Johannisbeeren zum Garnieren
* 1-2 Essl. Zucker




Zubereitung:

Für die Joghurt-Bällchen:
Joghurt, Crème fraîche und Puderzucker verrühren.
Ein Sieb mit einem Tuch am besten aus Baumwolle auslegen und den Joghurt hineingeben.
Joghurt im Sieb mit einer Schüssel darunter über Nacht gut abtropfen lassen.

Für die Grütze:
Puddingpulver und Zucker glattrühren. Restlichen Saft aufkochen. Vom Herd nehmen, das angerührte Puddingpulver unterrühren und einmal aufkochen lassen. Johannisbeeren abspülen, trockentupfen und von Stengeln abknubbeln. Unter die leicht abgekühlte Grütze heben. Die Grütze mit Ahornsirup abschmecken.
Die Deko-Johannisbeeren in Zucker wälzen.
Den Joghurt mit zwei Teelöffeln zu Bällchen formen und zusammen mit der Grütze und den Johannisbeeren auf Tellern anrichten.
powered by
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de